TERMINE: DAS IST LOS IM PILLERSEETAL

Jetzt schon Termin vormerken! 

Blutspendeaktion am 04.07.2022 von 14:00 bis 20:00 Uhr in der Mittelschule Fieberbrunn! Der sogenannte "Saft des Lebens" wird dringend gebraucht! 

Unser Tipp für Freitag,17. Juni 2022!

 "Sonnwend-Hoangascht" in St. Ulrich am Pillersee: Fröhlicher, bunter und abwechslungsreicher soll laut Veranstalter das als "Green Event" konzipierte Marktgeschehen werden! Vielfältiges Angebot regionaler Aussteller, heimisches Gemüse, saisonales Obst, Blumen und Gartenpflanzen, Deko und Nähartikel sowie wechselnde Workshops und vieles mehr! Auch heimische Wirte sind dabei und man darf sicher auf die Premiere in Nuarach gespannt sein! Live-Musik gibt es von 10-12 Uhr von der "Pillerseer Marktmusi" und von 16:30-18:30 Uhr spielen "The Black White Grey" auf. Das Wetter soll jedenfalls passen...

Vatertag in Österreich!

In Österreich ist immer am zweiten Sonntag im Juni Vatertag - erstmals wurde 1955 der Feiertag zu Ehren der Väter in Österreich gefeiert. Auch Belgier feiern heute ihre Väter. In Deutschland wurde der Vatertag bereits an Christi Himmelfahrt gefeiert, in der Schweiz und in Litauen schon am ersten Sonntag im Juni. In Italien, Liechtenstein, Kroatien, Portugal und Spanien wird der Vatertag jedes Jahr am Josefitag (19. März) begangen. Dänemark feiert am 5., Irland am 19. und Polen am 23. Juni. Am dritten Sonntag im Juni wird in Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien, den USA, der Slowakei, Ungarn und der Türkei an die Väter gedacht. In Australien und Neuseeland wird am ersten Sonntag im September gefeiert und in Luxemburg ist es der erste Sonntag im Oktober. In Norwegen, Schweden und Finnland heißt es am zweiten Sonntag im November „Alles Gute zum Vatertag“.

Internationaler Tag des Hamburgers!

Den ersten Hamburger servierte man wahrscheinlich vor rund 120 Jahren in den USA. Der Besitzer eines Lokals hat angeblich um 1900 einem eiligen Gast ein aus nicht verkauften Steaks selbst hergestelltes Hackfleisch zwischen zwei Toastscheiben serviert. Der Gast war begeistert und eine neue Form des amerikanischen Sandwichs war geboren. Also heute (28.05.) guten Appetit! 

Feiertag (nicht nur) im Pillerseetal

Christi Himmelfahrt fällt immer auf einen Donnerstag, denn der Feiertag wird am 40. Tag der Osterzeit (39 Tage nach Ostersonntag) begangen. Christi Himmelfahrt ist für Katholiken, orthodoxe Christen und in der anglikanischen Kirche ein Hochfest, an dem die Rückkehr Jesus zu seinem Vater im Himmel gefeiert wird. Heute konnte man den Tag für einen Spaziergang nutzen und dabei die neue Kapelle im Ortsteil Au in Nuarach bewundern.

Samstag gibt es Geschenke...

… Sonntag einen neuen Gemeinderat! 

Kurz vor der Stimmabgabe entdeckten die Nuaracher Haushalte noch Geschenke wahlwerbender Parteien – als kleine Aufmerksamkeit zusätzlich zu den Argumenten, die alle vier Listen im Wahlkampf veröffentlicht oder in persönlichen Gesprächen genannt haben. 

 
Nun liegt es an den Bürgerinnen und Bürgern, denn „Schlechte Kandidaten werden gewählt von guten Bürgern, die nicht zur Wahl gehen“. (Thomas Jefferson)

1.289 EU-BÜRGERINNEN und -BÜRGER im Pillerseetal in den fünf Gemeinden bei der Wahl am 27.02.2022 dabei - BITTE!

Liebe EU-Mitbürgerinnen & -Mitbürger!

Wir alle haben ein neues Zuhause im Pillerseetal gefunden – wir bezahlen hier Steuern, arbeiten täglich für unseren Lebensunterhalt, unsere Kinder gehen hier in die Schule, wir sind in Vereinen aktiv, kaufen hier ein und haben Freundschaften geschlossen. Es sollte uns nicht egal sein, wer in den Gemeinderat einzieht und wer unser Bürgermeister wird. Entscheidet mit und wählt am 27.02.2022 – wir sind im Pillerseetal insgesamt 1.289 wahlberechtigte Personen aus EU-Ländern. Schaut und hört euch um – wer denkt auch an „Zuagroaste“?

Tisztelt EU-lakosok!

Mi mindannyian egy új otthonra találtunk a Pillerseetal-ban; itt fizetjük az adót, dolgozunk a napi megélhetésért, a gyermekeink ide járnak iskolába, a közösségben aktívak vagyunk, itt vásárolunk és barátokra találtunk.Ezért nem mindegy, hogy ki kerül a képviselő testületbe és ki lesz a polgármester. Döntsünk közösen és válasszunk 2022.02.27-én.

A Pillerseetal-ban összesen 1.289 választásra jogosult személy él az EU országokból. Figyeljetek ès tájékozódjatok- ki az, aki rátok is gondol! 

Beste mede EU-burgers!

We zijn allemaal thuis in het Pillerseetal; we betalen hier belasting, werken hier elke dag om de kost te verdienen, onze kinderen gaan hier naar school, we zijn actief in verschillende verenigingen, winkelen hier en hebben vrienden gemaakt. Het is dus in ons belang wie hier in de gemeenteraad komt te zitten en wie onze burgemeester wordt. Beslis mee en stem op 27 februari 2022 - In totaal mogen er 1289 mensen uit verschillende EU-landen stemmen bij de gemeenteraads- en burgemeester verkiezingen in het Pillerseetal. Kijk en luister om je heen - wie denkt er ook aan "Zuagroaste" (nieuwe burgers)?

Dragi EU- Sugradjani!

Mi smo svi našli novi dom u Pillerseetalu-mi placamo ovdje Porez, radimo svakodnevno da obezbjedjivamo sredstva za zivot, naša Dijeca pohadjaju Školu, mi smo u raznim udrugama aktivni, kupujemo ovdje i pronašli smo ovdje Prijatelje. Zato nam nije svejedno tko ce uci u Opcinsko vijece i tko ce biti izabran za Nacelnika opcine. Odlucite se i birajte 27.02.2022 - u Pillerseetalu nas ima oko 1.289 biraca iz EU-Zemalja. Gledajte i slušajte oko vas- tko misli takodje na "Pridošlice"?

Österreichischer Aktionstag

Der Tag der Elementarbildung (TdEb) ist ein österreichweiter Aktionstag, der seit 2018 jährlich am 24. Jänner stattfindet. Durch vielfältige Aktionen soll das Bildungsgeschehen in „Elementaren Bildungseinrichtungen“ mehr Transparenz, Aufmerksamkeit und Wertschätzung erfahren. Heute steht der Aktionstag unter dem Motto: „Jammern war gestern, jetzt heißt es aktiv werden“! Was in ganz Österreich reduziert werden muss, ist - laut den Organisatoren - die Anzahl der Kinder in den Gruppen! 
Das sollte alle im Pillerseetal interessieren, die den „Kindergarten“ zum Wahlkampfthema gemacht haben!

Besonderer Feiertag! 

Der „Feiere-das-Leben-Tag“ findet jedes Jahr weltweit am 22. Jänner statt und soll uns daran erinnern, wie schön und wertvoll das Leben ist. Trotz Enttäuschungen, Krisen und traurigen Momenten sollte man nie vergessen, wie großartig und kostbar das Leben ist. Feiern wir heute diesen Aktionstag mit Dankbarkeit und Freude über die kleinen Dinge, die uns glücklich machen, mit positiven Gedanken an schöne Erinnerungen und mit Zuversicht, dass nach Schatten auch immer wieder die Sonne scheint. 
Wir wünschen euch ein tolles Wochenende!

Jahr der Fischerei

Im Jänner 2022 startet auch das von den Vereinten Nationen ausgerufene „Internationale Jahr der Fischerei und Aquakultur“. Auch bei uns in Österreich hat die Fischerei lange Tradition. Die Österreicherinnen und Österreicher essen auch seit jeher gerne Fisch, pro Jahr sind es etwa 65.000 Tonnen, die konsumiert werden. Dabei sollte es uns nicht egal sein, woher der Fisch kommt und unter welchen Bedingungen er produziert und gefangen wurde. 

Kurioser Feiertag!

Heute (03.01.) feiert man in den USA den „Feiertag des Schlafens“ – und auch wir in Österreich können diesen Tag angemessen begehen: man kann ohne schlechtes Gewissen ein paar Minuten oder auch stundenlang schlafen und faul sein. Also ab ins Bett, auf das Sofa, in die Hängematte… aber bitte nicht am Arbeitsplatz schlafen! 

DANKE!

Das Ende eines nicht immer einfachen Jahres… es gab über bedauerliche Zahlen, lustige Sprüche, interessante Beiträge, Suchmeldungen und vieles mehr zu berichten. Nun aber ist es Zeit, DANKE zu sagen an alle, die in den vergangenen zwölf Monaten einen Blick auf unsere Homepage geworfen haben – es waren insgesamt 82.951 Aufrufe!
Noch mehr hatten Interesse an unserer Facebook-Seite: 133.633 Aufrufe waren es 2021! 
Danke für eure Aufmerksamkeit, Kommentare und Likes! Wir werden im nächsten Jahr weiter über Interessantes aus dem Pillerseetal online berichten und uns hoffentlich weiter verbessern – lasst euch überraschen und schaut bitte auch 2022 immer mal wieder bei uns vorbei… 

ÜBUNG BUNDESHEER! 

In Erfüllung des gesetzlichen Auftrages des Österreichischen Bundesheeres wird an mehreren Tagen im Zeitraum von 31.01.2022 bis 11.02.2022 mit rund 35 Soldaten mit einem Räder- und Kettenfahrzeug im Raum BUCHENSTEINWAND eine Übung durchgeführt. Bei dieser Übung ist der Einsatz von tief fliegenden militärischen Luftfahrzeugen sowie von Landungen im Übungsraum nicht1 vorgesehen. Sammeln von Munition und Munitionsteilen ist gefährlich. NICHT BERÜHREN! Bitte Meldung an die nächste Polizeiinspektion erstatten. 

Unser Adventkalender im Dezember 2021

Conti Cup in St. Ulrich am Pillersee 

Am kommenden Wochenende geht in St. Ulrich am Pillersee der FIS OPA Continental Cup Langlauf über die Bühne. Beim Jubiläumsrennen steht auch Langlauf Superstar Dario Cologna am Start - und gleichzeitig gibt es Nordic Spirit für alle als Auftakt in die nordische Saison.

Bereits zum 15. Mal findet am 18. und 19. Dezember in St. Ulrich am Pillersee der FIS OPA Continental Cup und damit das höchstrangigste Langlaufrennen Österreichs statt. Schon in der Vergangenheit war der Conti Cup in der Pillerseetal-Gemeinde immer wieder Schauplatz weltcupwürdiger Rennen mit hochkarätiger Besetzung. Die österreichischen Damen wie Theresa Stadlober oder Anna Juppe, die erst ihren Einstand im Biathlon Weltcup feiern durfte, waren in den letzten Jahren ebenso in den Startlisten zu finden wie prominente internationale Stars der Szene. Dietmar Nöckler (ITA) kämpfte hier ebenso regelmäßig um den Sieg wie die Cologna Brüder aus der Schweiz. Dario Cologna wird auch in diesem Jahr wieder in St. Ulrich am Pillersee am Start stehen, um sich vor der Tour de Ski den letzten Feinschliff zu holen. „Unsere Strecke ist äußerst selektiv und deshalb auch für die Weltcupläufer besonders interessant. Viele Athleten nutzen deshalb die Gelegenheit, um sich auf die weitere Weltcupsaison und vor allem die Tour de Ski vorzubereiten“, bestätigt Streckenchef Christoph Foidl.

Es gibt zudem für alle Wintersportbegeisterten kostenlose Langlaufmöglichkeiten und Langlauftrainings, Biathlon für Jedermann sowie Materialtests der Firmen Fischer, Madshus und Kästle. Einfach am Samstag, 18.12. ab 11 Uhr beim Loipeneinstieg Kulturhaus in Hochfilzen oder am Sonntag, 19.12. ab 14 Uhr beim Loipeneinstieg Strasserwirt in St. Ulrich am Pillersee kostenlos registrieren und teilnehmen. Weitere Infos findet man auf dem Postwurf und auf der Homepage des TVB PillerseeTal.
 
Die Vorbereitungen für den FIS OPA Continental Cup laufen derweil auf Hochtouren. Dank einer guten Grundbeschneiung und dem vielen Neuschnee präsentiert sich die Strecke bereits in perfektem, rennfertigem Zustand. Am Samstag stehen die Rennen im klassischen Stil auf dem Programm. Am Sonntag folgt der Massenstart in der freien Technik.

(Fotonachweis WMP-Weigl: Dario Cologna im Interview mit Stadionsprecher Hermann Erler)

IMPFMÖGLICHKEITEN IM BEZIRK KITZBÜHEL! 

  • Impfzentrum Kitzbühel | Tennisstadion, Sportfeld 2 am Freitag, 17. Dezember: 15 bis 18.30 Uhr 
  • Bezirkskrankenhaus St. Johann | Brauweg 13 (mit Termin via tirolimpft.at) am Sonntag, 12. Dezember: 9 bis 16 Uhr und Samstag, 18. Dezember sowie Sonntag, 19. Dezember: 9 bis 16 Uhr 
  • Kirchdorf | Dorfsaal | 12. Dezember von 8 bis 16 Uhr 
  • Kössen | Gemeindezentrum Kössen | 21. Dezember von 15.30 bis 20 Uhr 
  • St. Ulrich am Pillersee | Kultur- und Sportzentrum - mobile Impfstation des Arbeiter-Samariterbundes | am Mittwoch, 15. Dezember von 16 bis 19 Uhr

(Stand: 11.12.2021)

Tag des Ehrenamts“ am 5. Dezember 

LH Platter: „Respekt und Anerkennung für das Ehrenamt an 365 Tagen im Jahr“ 

Tirol als Vorreiter bei Freiwilligenpartnerschaft 

Zehn Freiwilligenzentren in Tirol: Interessierte können sich laufend unkompliziert und unbürokratisch informieren
 
Allein in den vergangenen drei Jahren vermittelte die Freiwilligenpartnerschaft Tirol über 2.400 Freiwillige für eine unentgeltliche Unterstützung in den verschiedensten Bereichen. Bereits im Jahr 2015 wurde das Projekt von LH Günther Platter initiiert. Anlässlich des „Tags des Ehrenamts“ am 5. Dezember verweist der Landeshauptmann einmal mehr auf die Bedeutung des freiwilligen Engagements in Tirol: „Das Ehrenamt ist und bleibt unbezahlbar. Vor allem in herausfordernden Zeiten, wie wir sie aktuell mit der Corona-Pandemie erleben, zeigt sich der unverzichtbare Wert von freiwilliger Arbeit für das gesellschaftliche Miteinander. Mit der Freiwilligenpartnerschaft haben wir in Tirol ein flächendeckendes Netz von zehn regionalen Freiwilligenzentren geschaffen, die als zentrale Anlaufstelle fungieren. Damit nehmen wir österreichweit eine Vorreiterrolle ein.“ Gleichzeitig sind es zahlreiche Vereine, Verbände, Organisationen und Gemeinden, über welche ehrenamtliche Tätigkeiten organisiert und durchgeführt werden: „Zu Beginn der Pandemie haben sich in kürzester Zeit Menschen zusammengeschlossen, um dort zu helfen, wo sie benötigt wurden. Und auch heute erlebe ich in unzähligen Bereichen ein hohes Maß an Engagement und Motivation bei vielen Menschen, einen Beitrag für das Miteinander leisten zu wollen. Ich danke allen, die ihre Zeit für die Gemeinschaft aufwenden. Ihnen allen gebühren unser Respekt und unsere Anerkennung – nicht nur zum ‚Tag des Ehrenamts‘, sondern an 365 Tagen im Jahr.“ 

Gesucht: von HandwerkerInnen bis hin zu Besuchsdiensten 

Die Freiwilligenpartnerschaft Tirol kümmert sich neben der Beratung, Vermittlung und Betreuung von Freiwilligen auch um die Organisation und Begleitung von Projekten wie Austauschtreffen, Fortbildungen, Vorträgen und Dankesfeiern. „Es gibt laufend Projekte und Initiativen, um die Freiwilligenarbeit in Tirol besser kennenzulernen. Alle, die möchten, haben auch die Möglichkeit, sich einzubringen“, verweist der Landeshauptmann auf die heuer erstmals stattgefundene Freiwilligenwoche. Im Rahmen des Projekts wurde das Tiroler Ehrenamt in seiner Vielfältigkeit vorgestellt. „Es werden laufend helfende Hände gesucht und ich lade Interessierten ein, sich mit den Freiwilligenzentren in Verbindung zu setzen“, betont LH Platter.
Aktuell werden beispielsweise handwerklich begabte Personen zum Einbau von Küchen oder es werden Personen gesucht, die Besuchsdienste bei alleinlebenden älteren Menschen verrichten. Mehr Informationen und Projekte finden sich auf der Website der Freiwilligenzentren Tirol: www.freiwilligenzentren-tirol.at.

Woher stammt der Adventkranz?

Zu den bekanntesten christlichen Bräuchen der Adventzeit gehört der Adventkranz (in Deutschland: Adventskranz). 1839 ließ der evangelische Theologe Johann Hinrich Wichern erstmals einen hölzernen Leuchter mit 23 Kerzen aufhängen – 19 kleine rote für die Werktage bis Weihnachten, vier dicke weiße für die Sonntage. Der also ursprünglich evangelische Brauch eroberte ab dem Jahr 1925 auch die katholische Kirche. Da aber nicht in jeder Wohnung für so einen großen Kerzenkranz Platz war, wurde die Zahl der Kerzen bald auf vier beschränkt: eine für jeden Sonntag im Advent.

26.11.: „Kauf-nix-Tag“…

…und selten fiel es den Anhängern dieses Tages so leicht, das Motto umzusetzen. Aufgrund des Lockdowns haben wir an diesem Aktionstag, der als Gegenstück zum Black Friday ins Leben gerufen wurde, kaum Gelegenheit zum hemmungslosen Shoppen. Ein Anstoß zum bewussten aktiven Konsumverzicht – einfach mal einen ganzen Tag lang keinen Cent ausgeben und über die eigenen Kaufgewohnheiten nachdenken! Die Regel am „Kauf-nix-Tag“: „Werde Dir bewusst, wie viel Geld Du unnötig ausgibst und versuche Dein Verhalten in Zukunft zu verändern“.

Happy Birthday, Micky Maus!

Micky Maus bzw. Mickey Mouse feiert seinen Geburtstag immer am 18. November, weil an diesem Tag im Jahr 1928 die Premiere eines Disney-Zeichentrickfilms mit der berühmten Maus in einem Tonfilm gefeiert wurde. Wir wünschen auch allen anderen Geburtstagskindern „Herzlichen Glückwunsch!“

TAG DER TOLERANZ 

Seit 1995 feiert man in 185 Mitgliedsstaaten der UNESCO den 16. November als Internationalen Tag der Toleranz. 
Dieser Tag soll das Problembewusstsein in der Öffentlichkeit wecken und auch die Gefahren der Intoleranz deutlich machen und Intoleranz und Gewalt entgegenwirken. „Toleranz“ bedeutet nicht nur „etwas dulden, gelten, zulassen“, sondern auch Rücksichtnahme, Großzügigkeit und Aufgeschlossenheit. In Zeiten, in denen gerade Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen und Familien dabei sind, sich wegen einem Virus zu entzweien, vielleicht mal ein Tag, um mal über das eigene Verhalten nachzudenken… 

TAG DES APFELS!

Dieser 12.11.2021 ist ein Aktionstag, der dem Apfel als beliebtestes Obst der Österreicher gewidmet ist. Schließlich essen wir jährlich rund 70.000 Tonnen Äpfel, vor allem Sorten wie Gala, Elstar und Golden Delicous. Der Tag des Apfels soll auch den regionalen Konsum stärken und das Augenmerk auf die heimische Landwirtschaft richten. Zudem soll die gesundheitsförderliche Wirkung von Äpfeln betont werden, denn Äpfel weisen einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt auf. Der Tag des Apfels wird seit mehr als 43 Jahren in Österreich gefeiert und vor allem in Schulen und Kindergärten sollen am 12.11. Kinder Lust auf gesunde Ernährung mit heimischen Produkten bekommen.

Internationaler Tag des Saxophons

Am 06. November wird der Tag des Saxofons weltweit vorwiegend von Schulbands und Orchestern mit entsprechenden Konzerten gefeiert. Das Saxofon gilt als klassisches Holzblasinstrument, das gerade im Bereich des Jazz und der Big Bands eine zentrale Rolle einnimmt. Entwickelt wurde das Instrument von dem belgischen Instrumentenbauer und Musiker Antoine Joseph Sax, der am 06. November 1814 geboren wurde. 
Schöne Grüße an dieser Stelle an das Saxophon-Register der BMK St. Ulrich am Pillersee!

Weltmännertag!

Bereits seit dem Jahr 2000 feiert man am 3. November den Weltmännertag, um an diesem Aktionstag das Bewusstsein um die männliche Gesundheit zu verbessern. Immerhin liegt die durchschnittliche Lebenserwartung der Männer sieben Jahre unter jener der Frauen. Ebenfalls werden auch der Wehrdienst und die Zukunftsaussichten für Männer und Jungen in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Also, liebe Männer, achtet auf euch und eure Gesundheit!

Viel mehr als Halloween! 

Heute feiern viele Halloween, aber der 31. Oktober hat viel mehr zu bieten: Nicht nur, dass er an Werktagen der Weltspartag ist, er ist auch einer der höchsten Feiertage der evangelischen Christen. Am Reformationstag wird daran erinnert, dass Martin Luther seine 95 Thesen anschlug. Am 31.10. kann man auch feiern, dass Nevada im Jahr 1864 der 36. Bundesstaat der USA wurde oder 1971 bei den Wahlen in der Schweiz erstmals auch Frauen wahlberechtigt und wählbar waren. 1984 ermordeten zwei Leibwächter Indiens Ministerpräsidentin Indira Gandhi und 1941 wird nach 14-jährigen Bauarbeiten das Mount Rushmore National Memorial für vollendet erklärt. Es ist heute auch der Geburtstag von Bud Spencer sowie Roland Düringer, gestorben sind an einem 31. Oktober Egon Schiele, Max Reinhardt und Sean Connery. In diesem Sinne einen schönen Abend!

Erinnerung an verstorbene Haustiere

Der “Regenbogen-Brücken-Tag“ ist eine Erfindung der amerikanischen Autorin Deborah Barnes aus dem Jahre 2015. Hintergrund dieses Aktionstages war der Tod einer ihrer Katzen. Der Aktionstag soll den Menschen dabei helfen, den Verlust eines Haustieres zu verarbeiten und ihre Trauer mit anderen zu teilen. Dabei soll der 28. August kein Tag der Traurigkeit, sondern ein Fest der Erinnerung darstellen. Die Regenbogenbrücke ist eine symbolische Verbindung zwischen Himmel und Erde. Stirbt ein geliebtes Tier, so nimmt es nach dem Tod den Weg über diese Brücke an einen als Paradies beschriebenen Ort. 

Linkshänder – euer Tag!

Am 13. August 1976 wurde der „Internationale Linkshändertag“ ausgerufen. Ziel dieses Aktionstages: „Die Schaffung einer internationalen Öffentlichkeit für die Belange und Bedürfnisse aller Linkshänder in der vornehmlich von Rechtshändern geprägten Welt.“ Zwischen 10 und 15 Prozent der Weltbevölkerung gehören zu den Linkshändern. Obwohl sich inzwischen einiges zum Besseren gewandelt hat, werden weltweit gesehen immer noch viele Linkshänder umerzogen, ohne dass dabei berücksichtigt wird, ein Linkshänder nicht zum Rechtshänder wird, sondern lediglich andere Hirnareale die motorische Steuerung übernehmen.

PROST!

Jeden ersten Freitag im August feiern Bierfans den „Internationalen Tag des Bieres“. 2021 ist dies der 6. August.
Wie feiert man weltweit den Ehrentag des beliebten Hopfen- und Malzgetränks? Nun, ganz einfach: Bier trinken, Bier trinken und nochmals Bier trinken. Im Pillerseetal gibt es bei unseren Gastwirten ausreichend Gelegenheit dazu. In diesem Sinne: Hoch die Gläser und Prost!

„Es heißt Freundschaft, weil man mit Freunden alles schafft!“ 

Beste Freunde, so richtig gute Freundinnen und Freunde begleiten uns oft ein Leben lang.  Nicht wenige von uns kennen sich bereits seit dem Kindergarten und werden gemeinsam älter. Glaubt man der Forschung, dann brauchen wir sie für das eigene Glück.

Der 30. Juli steht als „Internationaler Tag der Freundschaft“ ganz im Zeichen der auf gegenseitiger Zuneigung beruhenden Verhältnisses zwischen zwei oder mehreren Menschen. Die UNO erklärte den Tag vor zehn Jahren „International Day of Friendship“! Nicht nur heute also gilt: „Es gibt Freunde im Leben und es gibt Freunde fürs Leben.“

KAT100 - längster Trailrun Österreichs!

Am 5. August um 18 Uhr fällt in Fieberbrunn der Startschuss!

100 Meilen oder 173,9 Kilometer mit 9.996 Höhenmetern gilt es zu absolvieren. Der KAT100 Miles wird sowohl als Österreichische Meisterschaft wie auch als Qualifikationslauf für den Ultra Trail du Mont Blanc (UTMB) ausgetragen. Neben dem KAT100 Miles, stehen auch in diesem Jahr vielfältige Streckenvarianten wie der KAT100 Endurance Trail mit 91,5 Kilometern oder der KAT100 Ekiden Trail sowie der Team- und Marathonbewerb zur Verfügung. Für Einsteiger steht heuer neben dem KAT100 Speed Trail mit 24,2 Kilometern auch ein Easy Trail mit 8 Kilometern zur Verfügung und im Ortszentrum von Fieberbrunn finden Kids von der U6 bis zur U16 auf 500 bis 1.500 Metern ihr Trailrunning-Erlebnis. Rund 500 Teilnehmer stehen bereits auf der Startliste, darunter auch wieder die Gewinnerin des KAT100 von 2019, Florina Vasutiu (ROU). Local Hero Markus Reich wird versuchen sich gegen die internationale Laufkonkurrenz zu behaupten. Für Besucher ist auf dem Dorfplatz in Fieberbrunn von Donnerstag bis Samstag ein buntes Veranstaltungsprogramm und jede Menge Action geboten. Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.kat100.at.

„Welt-Emoji-Tag“ am 17.Juli 2021

Kaum zu glauben, aber derzeit stehen rund 3300 Emojis zur Auswahl. Aber wie begann dieser Piktogramm-Trend eigentlich? Bereits 1999 entwirft der Designer Shigetaka Kurita 176 der Gesichter, die damals nur aus Augen und Mund bestanden und noch ohne Kreis. Es war der Beginn einer neuen Bildsprache. Übrigens: Das Wort „Emoji“ stammt von den japanischen Schriftzeichen für „e“ (Bild), „mon“ (Ausdruck) und „ji“ (Buchstabe). Aber der Ursprung liegt doch früher. Geht man noch tiefer in die digitale Archäologie, trifft man 1982 auf die seitlich liegenden Smileys, die sich mit der herkömmlichen Tastatur darstellen lassen, wie beispielsweise :). Tatsächlich gruben Im türkischen Karkamis Forscher einen fast 4000 Jahre alten Tonkrug aus, auf dem zwei Augen und ein gebogener Mund zu sehen sind. Der älteste Smiley der Welt! (Quelle: RP-Online) 

Fest der Vereine!

Am Jakobisonntag (18.Juli) findet in St. Jakob in Haus wieder das „Fest der Vereine“ statt. Einheimische und Gäste sind eingeladen, entweder als Zuschauer, als Wettkämpfer oder einfach als Unterstützer teilzunehmen. Die Vereine des Orts im Pillerseetal haben auch heuer wieder eine spannende Teamchallenge organisiert: „Traktorpulling“. Es wird dabei auch eine Gästeklasse geben, die ihre Kräfte gegen einheimische Gruppen messen wird. Hier steht natürlich der Spaß an erster Stelle. Nach der Messe (mit feierlichem Einzug der Vereine) wird ab circa 11 Uhr im Dorfzentrum ein unterhaltsames Programm geboten. Unter anderem wird die Hauserer Bundesmusikkapelle im Festzelt aufspielen und auch für kulinarischen Genuss ist gesorgt. Wir wünschen der Dorfgemeinschaft gutes Gelingen, viele Besucherinnen und Besucher und vor allem gutes Wetter! 

St. Ulrich ehrt den heiligen Ulrich

Der Ulrichstag ist ein christliches Hochfest und der Gedenktag an den heiligen Ulrich, der Bischof von Augsburg war. Er gilt heute als erster Katholik, der von einem Papst heilig gesprochen wurde. Der Ulrichstag wird jedes Jahr am 4. Juli gefeiert, da er am 4. Juli 973 starb. In den Alpenländern finden an diesem Tag feierliche Segnungen gegen die um diese Jahreszeit besonders drohenden Unwetter statt, der Heilige gilt als  Beschützer der Bauern und als Schutzheiliger für fast alle Lebenslagen.

Regnen sollte es heute nicht, denn folgende Bauernregeln zum Ulrichstag sind überliefert:

Wenn es am Ulrichstag gewittert, jede Nuss am Baume zittert.
 Viel Regen um den Ulrichstage gibt unseren Birnen Würmerplage.

Am Sonntag gab es in Nuarach zumindest beim feierlichen Einzug der Vereine in die Kirche keine Tropfen aus den tiefhängenden Wolken, während der Messe, die musikalisch von der BMK gestaltet wurde, kam sogar die Sonne heraus. 

27.06.: "Siebenschläfer"

Das wird heiß! „Das Wetter am Siebenschläfertag noch sieben Wochen bleiben mag“, so die Bauernregel für den heutigen Sonntag. Übrigens: Es geht dabei nicht um das Nagetier Siebenschläfer, sondern um eine christliche Legende. In einer Höhle sollen sich einmal sieben verfolgte Christen versteckt und anschließend rund 200 Jahre geschlafen haben. Aufgewacht sind sie am 27.Juni 446. Doch zwischenzeitlich wurde der Kalender reformiert, demnach fiele der Siebenschläfertag eigentlich auf den 7.Juli 2021. Wer es also kühler mag, der kann in zehn Tagen nochmal schauen…

Firmung 2021 in St. Ulrich am Pillersee

Lange haben die knapp 40 Jugendlichen in Nuarach auf diesen besonderen Tag in ihrem Leben warten müssen, denn Corona bedingt fiel der Termin im vergangenen Jahr aus. Doch heute (19.06.) war es bei strahlendem Sonnenschein soweit: Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer und Pfarrer Santan konnten die Firmlinge und zumindest ihre Paten und Eltern in der Kirche begrüßen und sie in die Kirchengemeinschaft aufnehmen. Denn Firmung – abgeleitet vom lateinischen Begriff „confirmatio“ – bedeutet Stärkung beziehungsweise Bekräftigung und ist eines der sieben Sakramente in der katholischen Kirche. Mit dem Empfang des Sakraments der Firmung ist die sogenannte „Initiation“ vollständig: der Mensch ist ganz in die Gemeinschaft mit Jesus Christus in der katholischen Kirche aufgenommen. Für viele Menschen, die bereits als Kleinkind getauft wurden und im Volksschulalter die Erstkommunion gefeiert haben, ist die Firmung die erste reife, persönliche Entscheidung für ein christliches Leben. Deshalb spricht man beim Sakrament der Firmung auch vom "Erwachsenwerden im Glauben". Sie wird durch einen Bischof als Nachfolger der Apostel, der den Heiligen Geist herabruft, gespendet - so wie an diesem Samstag in Nuarach.
Auch Bürgermeisterin Brigitte Lackner und Mittelschul-Direktor Reinhard Strobl geleiteten zusammen mit der BMK St. Ulrich die Jugendlichen aus drei Jahrgängen zur Messe - alles perfekt organisiert von Monika Hofstätter und Monika Kirchner, die selbst als stolze Mütter die Feier genießen konnten.
 
Wir wünschen euch, dass ihr
 … euch für eine gute Sache begeistert
 … andere mit eurer Begeisterung ansteckt;
 … geistreich, das heißt klug und überlegt, redet;
 … im Geiste von jemandem handelt, der sich für eine gute Sache einsetzt;
 … entgeistert seid und euch auflehnt, wenn jemandem Unrecht geschieht.


Herzliche Gratulation an diesem wichtigen Tag der Firmung auch von den NUARACHER NACHRICHTEN! 

💙💜💙 Die NUARACHER NACHRICHTEN feiern Geburtstag! 
Ein Jahr gibt es nun die erste Online-Zeitung im Pillerseetal!

Wir haben in den letzten zwölf Monaten mehr als 550 Berichte auf www.nuaracher-nachrichten.at (und circa 1000 auf unserer Facebook-Seite) veröffentlicht, davon rund 80 im Ressort „Aktuelles“, knapp je 70 über unsere Vereine und Wirte, rund 60 über und aus dem Land Tirol, jeweils rund 50 über unsere Wirtschaftsbetriebe, die Nachbargemeinden, die Gemeinde St. Ulrich, Termine und in der Rubrik „Das finden wir gut“, rund 30 über die Schulen und Kindergärten sowie rund 20 in der Rubrik „Das ärgert uns“ und als kritische Kommentare. Dies alles bisher gerne absolut kostenlos und ehrenamtlich! Die Beiträge wurden mindestens einmal seit Juni 2020 von 60.000 Leserinnen und Lesern auf der Homepage und pro Woche auf Facebook durchschnittlich jeweils von knapp 5.000 Personen gelesen. 

Wir haben für die Zukunft noch viele Ideen und Pläne und wir danken von ganzem Herzen allen für euer Interesse, eure Likes und euren Zuspruch! 
Das ist unser schönster Lohn!!!

Firmung feiern beim „Strasserwirt“ 

Am 6.Juni 2021 feiern in Waidring Jugendliche und ihre Familien ihre Firmung! Ein besonderer Tag im Leben, zu dem nach dem Kirchgang auch ein gutes Essen mit Eltern, Großeltern, Geschwistern und vor allem den Paten gehört. Das „Landhotel Strasserwirt“ bietet hierfür den passenden Rahmen und nimmt gerne noch Reservierungen entgegen. Hier genießt man in den gemütlichen Tiroler Stuben, der Bauernstube oder auf der wunderschönen Holzterrasse mit Blick auf die Buchensteinwand mit dem Jakobskreuz traditionelle und moderne Tiroler Küche sowie österreichische Klassiker. Gerne geht man bei der Menü-Auswahl auf individuelle Wünsche ein. Zudem schenkt Familie Nothegger den Firmlingen, die anlässlich dieses Fests zu Gast sind, eine Reitstunde! Wer also noch auf der Suche nach einer Lokalität ist, sollte sich baldmöglichst unter Telefon 05354 / 88102 anmelden! 

Müllkalender Fieberbrunn

Müllkalender Hochfilzen

Müllkalender Waidring