Nuaracher Partnergemeinde Langgöns

Weihnachtswünsche aus Langgöns

Einen Gruß an Bürgermeisterin Brigitte Lackner und alle Nuaracherinnen und Nuaracher sendet Markus Reusch, der Ortschef unserer Partnergemeinde Langgöns! 

Willkommen bei Langgoens-Online.de

Eine Webseite, ein Portal mit den unterschiedlichsten Informationen, Kontakten und Möglichkeiten, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Branchen, News, Veranstaltungen, Gutscheinen und  „Stellenangebote/ Mitarbeiter Suche" in der heimischen Region in den Ortsteilen Espa, Cleeberg, Niederkleen, Oberkleen, Dornholzhausen und Lang-Göns! Hier sind wir zu Hause! Hier ist unser Lebensmittelpunkt!

… und auch die Bürgerinnen und Bürger in St. Ulrich haben nun mit einem Klick die Möglichkeit, Aktuelles aus der Partnergemeinde Langgöns zu erfahren!

Das ist Langgöns

Langgöns, die Partnergemeinde von St. Ulrich am Pillersee, liegt im deutschen Bundesland Hessen, etwa 10 km südlich von Gießen und etwa 10 km nördlich von Butzbach. Langgöns besteht aus den sechs Ortsteilen Cleeberg, Dornholzhausen, Espa, Lang-Göns, Niederkleen und Oberkleen. Im Dezember 2015 waren in Langgöns insgesamt rund 15.000 Einwohner gemeldet.

Bei der Bürgermeisterwahl am 28. Oktober 2018 erzielte Marius Reusch (CDU) 60,9 % und wurde zum neuen Bürgermeister gewählt, nachdem die SPD 61 Jahre den Bürgermeister gestellt hatte.

Partnergemeinde ist neben Nuarach das französische Clouange. Und wo befindet sich das Gemeindeamt? Natürlich im St.-Ulrich-Ring 13, 35428 Langgöns.

Ausführliche Informationen über die Partnergemeinde Langgöns

In Langgöns gehen ländliche Traditionen und modernes Leben eine liebenswerte Verbindung "mitten in Hessen" ein. Die Großgemeinde im südwestlichen Teil des Landkreises, eingebettet in die reizvolle Landschaft an Gönsbach, Kleebach und den Ausläufern des Taunus, besteht aus sechs Ortsteilen.

Das Gemeindewappen zeigt neben zwei gekreuzten Schwertern auch ein Kleeblatt, das durchaus als Glücksbringer interpretiert werden darf. Wer in Langgöns seine Heimat gefunden hat, kann die Annehmlichkeiten einer noch vielfach naturnah geprägten Umgebung und die Vorzüge der Nähe zum städtischen Raum genießen und nach Bedarf kombinieren. Langgöns punktet mit einer Infrastruktur, die kaum Wünsche offen lässt: die sehr gute Anbindung an die benachbarte Universitätsstadt Gießen und in die Metropolregion Rhein-Main, sieben qualitativ bestens ausgestattete Kindertagesstätten, zwei Grundschulen sowie ein vielfältiges und lebendiges Vereins-, Sport- und Kulturangebot sind reizvolle Pluspunkte. Ob man das Leben in den historischen Ortskernen mit seinen typischen Fachwerkbauten bevorzugt oder sich lieber in den Neubaugebieten niederlässt – hier ist beides möglich.

Festlichkeiten wie der Langgönser Dorfgemeinschaftstag, das Straßenmusikfest in Cleeberg, das Backhausfest in Dornholzhausen, die Kirmes in Niederkleen, das Waldfest in Oberkleen oder das Teichfest in Espa sind sichtbarer Ausdruck bürgerlichen Gemeinsinns. Auch der Langgönser Weihnachtsmarkt ist seit Jahrzehnten ein weit über die Grenzen des Ortes bekannter Publikumsmagnet. Die liebliche Landschaft lädt in allen Jahreszeiten zu Freizeitaktivitäten ein. Panoramawanderwege rund um Cleeberg und Dornholzhausen sind unbedingt empfehlenswert. Als Gewerbestandort in besonders verkehrsgünstiger Lage mit Anbindung an die A45 sowie die Bahnstrecke nach Frankfurt und Gießen bietet Langgöns attraktive Gewerbegebiete und Arbeitsplätze. Dies alles basiert auf einer langen Historie: bereits 777 wurde der Ort als „Gönser Marka“ erstmals erwähnt. Auch der römische Limes verläuft hier. Sichtbare Zeichen aus früheren Zeiten sind die historischen Dorfkirchen oder die ortsbildprägende Burganlage aus dem 12. Jahrhundert in Cleeberg.
(Text: Imme Rieger, entnommen: Homepage Partnerschaftsverein Langgöns e.V., Stand 08.10.2020)

Die Gemeinde Langgöns hat in ihren einzelnen Ortsteilen sehr viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die imposanten Fachwerkhäuser z. T. aus dem 17.Jahrhundert verschönern jeden der fünf Ortsteile bis zum heutigen Tag und stehen unter Denkmalschutz. Das Heimatmuseum im alten Rathaus und das Glaum`sche Haus bilden zum Beispiel den Ortskern des Ortsteiles Niederkleen, auch das älteste Fachwerkhaus "Ohly`sche Haus" befindet sich hier. In Oberkleen befindet sich die St. Michaelskirche- Wehrkirche mit Wehrturm aus dem 15. Jahrhundert. In Fachkreisen berühmt ist die aus dem Jahr 1830 stammende 1-manualige Orgel von J. Byrgi. Das Herzenhaus zählt seit 1691 zu den reizvollsten Fachwerkbauten des Hüttenberger Landes und kann in der Marienbergstraße im Original bewundert werden.

Die Ev. Kirche in Dornholzhausen wurde 1717 erbaut, ehem. Kapelle (Ende 12 Jhd.). Sekundärer Fachwerkvorbau im Westen, verschiefertes Satteldach, achtseitiger Spitzhelm. Die ev. lutherische Jakobuskirche steht im Zentrum des Ortsteils Lang-Göns. Sie ist ein hessisches Kulturdenkmal und durch den mächtigen Kirchturm aus der Zeit um 1500 ortsprägend. In Cleeberg ist die Burganlage und Schloss in der Schloßstraße zu finden. Die Mauer mit historischem Brunnen in der Alten Gasse. Ev. Kirche, Denkmalsweg und das alte Rathaus in der Oberen Pforte 5. Die Bärner Heimatstube in Lang-Göns und das Heimatmuseum in Niederkleen sind ebenfalls einen Besuch wert.
Der Panoramaweg Cleeberg ist ausgeschildert und punktet mit einem besonders schönen Verlauf, vorbei an markanten Aussichtspunkten. Die Streckenführung ist auf aufgestellten Wandertafeln in der Schlossstraße und am Parkplatz Cleebaum ausgewiesen. Mit einer Gesamtlänge von 11,9 Kilometer lädt der neue Weg ein, die Fernsicht mit einem Wandertag zu verbinden. Die Teilstrecken "Schorn" und "Cleebaum" mit Längen von 9,7 und 8,4 Kilometer haben den Vorteil, dass der historische "Rundweg Cleeberg" mit seinen Sehenswürdigkeiten sehr gut in die Wanderrouten integriert ist. Ein wunderschöner Weg mit immer wieder neuen landschaftlichen Eindrücken zwischen Cleeberg und Oberkleen lädt zum Radfahren, Joggen, Wandern oder einfach nur zum Spazierengehen ein. Der Anfang oder das Ende, je nachdem wo man startet, befindet sich in Oberkleen an der Kindertagesstätte vorbei, dann ca. 2,5 km nach Cleeberg zum Fußballplatz, dem Ende oder Anfang des ausgebauten Weges.
(entnommen: Homepage Partnerschaftsverein Langgöns e.V., Stand 08.10.2020)